Menü

Prophylaxe

Vorbeugen ist besser als reparieren

Prophylaxe ist ein zentraler Baustein unseres Behandlungskonzeptes. Durch individuelle systematische Vorsorge wollen wir Ihnen helfen, Ihre Zähne ein Leben lang schön und gesund zu erhalten. Das ist preisgünstiger als die Anfertigung von Kronen oder Prothesen und verursacht vor allem keine Schmerzen.

Prophylaxe bedeutet Vorsorge
Am Anfang jeder professionellen Zahnreinigung steht immer eine gründliche Untersuchung der Zähne und des Zahnfleischs. Beläge werden angefärbt, Problemzonen demonstriert und Optimierungsmöglichkeiten mit dem Patienten besprochen. Danach werden mit Spezialinstrumenten sämtliche Beläge (Plaque) auf der Zahnoberfläche oberhalb und unterhalb des Zahnfleischrandes gründlich entfernt. Es folgt eine Politur, um die Zahnoberfläche zu glätten sowie eine abschließende Schmelzhärtung mit Fluoriden.

Optimierung der Mundhygiene
Eine Beratung zur richtigen gesunden Ernährung sowie wertvolle Tipps zur Optimierung Ihrer Mundhygiene sind stets Bestandteil der Prophylaxe. Gerne gehen wir auf Ihre Fragen ein und demonstrieren Ihnen den optimalen  Umgang mit den unterschiedlichen Pflegeartikeln (Zahnseide, Zahnzwischenraumbürsten, elektrische Zahnbürste, Zungenreiniger)

Ganzheitliche Zahnmedizin
Da bakterielle Entzündungen am Zahnhalteapparat häufig schwerwiegende negative Auswirkungen auf den ganzen Körper haben, trägt ein stimmiges Vorsorgekonzept auch zu einer Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes bei. Ganzheitlich Behandeln heißt: Den menschlichen Organismus als Einheit zu betrachten und Krankheiten im Zahn-, Mund- und Kieferbereich im Kontext mit Ihren Wechselwirkungen auf den Gesamtorganismus zu verstehen.

Wie oft ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?
Breit angelegte Wissenschaftliche Studien gehen derzeit davon aus, dass eine professionelle Zahnreinigung im Abstand von sechs Monaten die ideale Ergänzung zur häuslichen Mundhygiene darstellt, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Je nach individuellen Lebensgewohnheiten und bestehenden Erkrankungen (Zahnärztlich und Allgemeinmedizinisch) können auch kürzere Zeitintervalle nötig sein.